Kardiologie

Zur genauen kardiologischen Abklärung ist es notwendig, je nach Fragestellung ein Labor, ein EKG, ein Herz/Lungen-Röntgen, eine Blutdruckmessung, sowie einen Herzultraschallv (Echokardiographie) durchzuführen. Unsere geschulten Tierärzte werden die erforderlichen Untersuchungen dafür einleiten. Dies erfordert viel Erfahrung, Zeit und eine spezielle Ausbildung, weshalb wir um eine Terminvereinbarung bitten.

Das EKG (Elektrocardiogram) wird in unserer Klinik routinemäßig zur Erfassung des Herz-Kreislaufzustandes unserer Patienten und während der Narkose zur Überwachung der Herzfunktion angewandt. Im Rahmen der kardiologischen Abklärung ist das EKG ein wichtiger diagnostischer Hinweis auf Störungen des Herzrhythmus sowie der Frequenz und gibt eine präzise Aussage über die Erregungsbildung, -ausbreitung und -rückbildung am Herzmuskel.

Die Blutdruckmessung wird an unserer Klinik mit einem sogenannten Doppler durchgeführt, mit dem sich auch bei sehr kleinen Patienten genaue Werte bestimmen lassen. Dabei wird die Notwendigkeit von Blutdrucksenkenden Medikamenten abgeklärt und der Therapieerfolg nachkontrolliert.

Besonders der Herzultraschall mit Farbdoppler dient zur exakten Diagnose der Herzbewegungen, der inneren Herzstrukturen (vor allem der Herzklappen) und der Blutströme, was besonders bei Herzmissbildungen notwendig ist, um eine Herzerkrankung genau zu diagnostizieren.

Durch alle diese Untersuchungen lässt sich eine exakte Diagnose der vorliegenden Herz- Kreislauferkrankung stellen. Anschließend werden dem Patienten die erforderlichen Medikamente verabreicht, oder er wird über eine notwendige Operation aufgeklärt (z,b Pericarderguss, persistierender Ductus Arteriosus Botalli).

OBEN